Von Youtube inspieret wollen wir das Naturphänomen Sort sol (Schwarze Sonne) selber mit eigenen Augen sehen. Jetzt Ende März rasten etwa 200.000 Stare in den Feuchtwiesen rund um Ribe. Die Zugvögel sind auf dem Rückweg von Nordfrankreich in ihre Sommerquartiere im Nordischen Raum. Im Herbst, also Mitte September, lässt sich das gleiche Schauspiel noch einmal erleben. Warm angezogen, treffen wir uns etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang mit einem Naturführer (Naturvejleder) auf einem Parkplatz in Ribe.

Noch vor der Abfahrt erklärt uns Emil, unser Naturvejleder, (auf dänisch, alternativ auch auf Englisch) daß es für das Schauspiel ein paar Zutaten braucht. Eigentlich ist alles ganz einfach. Man nehme: 200.000 Stare die sich zusammenfinden um einen gemeinsamen Schlafplatz zu finden. Sollte theoretisch kein Problem sein, da die Vögel in der Region sind. Dennoch kann es vorkommen, dass die Vögel sich nicht zu einem Megaschwarm zusammenfinden, sondern in 2 oder 3 kleinen Gruppen schlafen. Okay, denke ich 50.000 oder 100.000 Vögel machen ja auch etwas her.

Nächste Zutat ein geeigneter Schlafplatz. Es gibt in der Region mehre gute Plätze. Gestern waren sie an den überschwemten Auen der Ribe Å (Å = Bach, es gibt tatsächlich ein Wort mit nur einem Buchstaben, eine drollige Sprache).

Letzte wichtige Zutat: ein Raubvogel (Bussard oder Mauersegler). Aufgabe des Raubvogels ist es die Stare zu ihren berühmten Vormationen a la Youtube zu animieren.

Wetter ist gut, und wir fahren im Konvoi mit etwa 20 anderen Autos zu den Feuchtwiesen. Und tatsächlich landen während der Dämmerung immer wieder ein paar kleinere Schwärme auf den Hochspannungsleitungen rund um den Schlafplatz. Ein Mauersegler ist auch zu sehen. Alles gut denke ich. Der Vogelkundler erklärt uns dass Vögel auf den Leitungen weitere kleine Schwärme anlocken könnten.

Und tatsachlich kommt ein größerer Schwarm mit gut 10.000 Staren angeflogen. Und fliegt weiter. Nein so stand das nicht im Drehbuch. Die sollten doch da bleiben und noch mehr, also die Redlichen 185.000 Vögel zu einem Schwarm vereinen... Nein. So ein Pech. Am Horizont gab es ein bisschen Vogelschwarm und am Ende einen Durchflug, siehe mein Titelbild. Das wars. Schade. Der Sonnenuntergang mit der Familie mit Picknick und warmer Decke war trotzdem schön. Auch ein Beispiel von Hygge. Es muss ja nicht immer alles Perfekt sein. Im Herbst probieren wir es noch einmal.

Es darf gerne etwas mehr sein

Habt ihr schon einmal sort sol erlebt, schreibt es mir in die Kommentare.

Posted 
Oct 16, 2018
 in 
Dänemark entdecken
 category

More from 

Dänemark entdecken

 category

View All

Join Our Newsletter and Get the Latest
Posts to Your Inbox

No spam ever. Read our Privacy Policy
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.