D

ie Zeit vom Store Bededag bis Himmelfahrt ist in Dänemark traditionell die Zeit der Konfirmationen.

Ein Jahr lang haben sich die Konfirmanden auf diesen Tag vorbereitet. In den Alten Zeiten galt dieser Tag als Eintritt ins Erwachsenalters. Ohne Konfirmation konnte man z.B. nicht bei einem Bauern dienen und eigenes Geld verdienen.

Dänen betreiben einen beträchtlichen Aufwand die Konfirmation zu einem hyggeligen Fest zu machen. Es ist typisch das erste große Fest in dem der junge Teenager komplett im Mittelpunkt steht.

Jungen tragen an diesem Tag traditionell einen dunklen Anzug und die Mädchen ein weißes Kleid. Spezialisierte Firmen bieten eine breite Auswahl an Kleidern, die fast schon an ein Brautkleid erinnern. Natürlich lassen sich die die feinen Kleider ein paar Monate vorher auf einer Modenschau begutachten.

Konfirmanden und Schulfreunde schenken sich untereinander Rosen, die im Vorraum der Kirche gesammelt werden. Eine neue Tradition ist, das die Konfirmanden nach der Kirche mit einem besonderem Fahrzeug zum Fest gefahren werden. Die Palette reicht vom geschmückten Fahrrad, über einen großen Trecker, bis hin zu Oldtimern und Luxuslimousinen. Der Konfirmand oder Konfirmandin selbst weiß in der Regel nicht mit welchem Fahrzeug er oder sie abgeholt wird.

Traditionel mit Kutche
Rennwagen, wäre das etwas?
Limousine - hat auch etwas
Oder mit dem Lastenrad?
Oder mit dem Bollerwagen

Das Fest selbst wird typisch in einem Restaurant oder Forsamlingshus (Dorfgemeinschaftshaus) gefeiert. Viel Augenmerk wird auf die Ausschmückung des Festsaals gelegt. Es soll ja hyggelig werden! Meine Nichte hat zum Beispiel im Sommer vor ihrer Konfirmation weiße flache einsartige Steine gesammelt, die nun am Festtag als Tischkarten funktionieren. Eine Tolle Idee, wie ich fand.

Forsamlingshus eingedeckt
Der Geschenketisch - unter den Augen der Königen

Bei großen Festen in Sønderjylland dürfen natürlich die unzähligen selbstgedichteten Lieder über die Eigenarten und Missgeschicke des Konfirmanden wieder und wieder aufwärmen nicht fehlen... Das Essen oder der nächste Gang verzögert sich dadurch natürlich immer wieder ein wenig. Die Songwriters aus der Familie stecken viel Zeit in die Präsentation des Liedguts. Wer glaubt ein einfacher schwarz-weiß Ausdruck des Liedes mit verweis auf die Melodie reicht, irrt gewaltig. Das Lied wird garniert mit Bildern, das Papier wird kreativ gefaltet oder zumindest aufgerollt und mit einem Dänemarkflaggenaufkleber versiegelt, und alle Liedtexte kommen anschließend in einen individuell gestalteten Korb. Der Korb wird unter Musik von der Bedienung reingetragen und ausgeteilt. Ein wenig so wie die Tortenparade beim Traumschiff...

Da Konfirmanden an diesem Tag nicht unerhebliche Geldgeschenke erhalten, hat sich auch der dänische Einzelhandel auf diese besondere Käufergruppe eingeschossen. Am Blå Montag (also am Montag nach dem Konfirmationswochenende) machen die Konfirmanden blau, und verprassen gemeinsam mit ihrer Konfirmandengruppe ihre Kronen. Man geht essen oder ins Tivoli. Der Einzelhandel veranstalten kleine  Events um die Kaufkräftigen Kinder zu locken.

Posted 
 in 
typisch dänisch
 category

More from 

typisch dänisch

 category

View All

Join Our Newsletter and Get the Latest
Posts to Your Inbox

No spam ever. Read our Privacy Policy
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.